1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Amtsarztkurs

Voraussetzungen zur Bestellung zum Amtsarzt

Gemäß Paragraf 2 Absatz 3 Satz 2 des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst im Freistaat Sachsen (SächsGDG) vom 11. Dezember 1991 darf zum Amtsarzt nur bestellt werden, wer einen Amtsarztkurs absolviert und eine Prüfung über die Qualifikation als Amtsarzt bestanden hat. Dies gilt auch für stellvertretende Leiterinnen und Leiter des Gesundheitsamtes. Das Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz ist für die Organisation und Durchführung des Amtsarztkurses und die Prüfung über die Qualifikation als Amtsarzt zuständig. Nähere Informationen zu dieser Qualifikation und die Ansprechpartner finden Sie in der Randspalte.

Neues Curriculum für den Amtsarztkurs

Das vorliegende Curriculum für die theoretische Kursweiterbildung im Rahmen der Weiterbildung zum/zur Facharzt/Fachärztin für Öffentliches Gesundheitswesen wird für unseren neuen Amtsarztkurs 2019/2020 gelten. Es umfasst alle erforderlichen theoretischen Kenntnisse und Kompetenzen, die für die fachärztliche Tätigkeit im Öffentlichen Gesundheitswesen bzw. für Leiter von Gesundheitsämtern notwendig sind und baut u.a. auf dem Curriculum „7. Amtsarztkurs“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz auf.


Die Bundesärztekammer, die Landesärztekammern, verschiedene Fachgesellschaften und andere Partner haben in mehreren Jahren intensiver Arbeit die neue (Muster-) Weiterbildungsordnung (MWBO) vorbereitet. Mit Beschluss des Ärztetages 2018 wurde sie einstimmig verabschiedet. Damit haben sich zukünftig auch die Anforderungen an den Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen und somit auch an die theoretische Kursweiterbildung geändert. Die Vertreter der unterschiedlichen Kursweiterbildungen aus den verschiedenen Bundesländern haben sich daraufhin zusammengesetzt, um die Kurse nicht nur zu aktualisieren, sondern erstmalig auch zu harmonisieren.
Mit dem neuen Curriculum, mit dem zukünftig alle Teilnehmer bundesweit nach einheitlichen Kriterien weitergebildet werden, sind die Inhalte des Kurses moderner, die aktuellen Anforderungen an den ÖGD besser berücksichtigt und an internationale Standards angepasst worden.

Förderung

Im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen besteht die Möglichkeit der Förderung des Amtsarztkurses. D. h., das jeweilige sächsische Gesundheitsamt erhält für die Zeit der Teilnahme am Amtsarztkurs, in der der Beschäftigte dem Gesundheitsamt nicht zur Verfügung steht, eine Förderung.  

 

Grundlage hierfür ist die Richtlinie Heilberufe (Teil 2, Buchstabe A).

 

Ein Antrag auf Förderung ist an die Sächsische Aufbaubank zu richten.

Marginalspalte

Kontakt Amtsarztkurs

Antje Becker

  • Besucheradresse:
    Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
    Referat 13 - Personal, Aus- und Fortbildung
    Albertstraße 10
    01097 Dresden
  • Telefon:
    (0351) 56 45 71 32
  • Fortbildung@sms.sachsen.de

Hartmut Schiffner

  • Besucheradresse:
    Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
    Referat 23 - Öffentlicher Gesundheitsdienst, Infektionsschutz, umweltbezogener Gesundheitsschutz
    Albertstraße 10
    01097 Dresden
  • Telefon:
    (0351) 56 45 72 32
  • referat23@sms.sachsen.de
© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz