1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

EU-Badegewässer Bärwalder See

baerwalder_see.jpg

Lage der Überwachungsstelle

Badestrand Boxberger Ufer

Beschreibung des Badegewässers

Der Bärwalder See wurde erst 2012 als Tagebaurestgewässer erstmals als EU- Badegewässer gemeldet. Der See ist mit ca.13 km² der flächenmäßig größte See Sachsens. Der Tagebaurestsee wurde von 1997 bis 2010 geflutet und gehört zum Lausitzer Seenland. Wassersportler (Segler, Surfer, Kitesurfer, Jetskifahrer) finden am See gute Bedingungen vor. Um den See erstreckt sich ein Radweg. Am Boxberger Ufer befindet sich ein Amphitheater. Am gegenüberliegenden Ufer Klitten befindet sich eine Hafenanlage mit  Liegeplätzen. Der Bärwalder hat zusätzlich die Funktion eines wasserwirtschaftlichen Speicherbeckens, er dient der Versorgung des Kraftwerks Boxberg mit Brauchwasser und der Regulierung des Wasserstandes der Spree.

Infrastruktur

Parkplatz, Liegewiese, Kiosk, Toiletten

Einschätzung der Wasserqualität

Das Badegewässer weist eine sehr gute mikrobiologische Wasserqualität auf, dementsprechend ist der See ist seit der Saison 2015 in die Kategorie "Ausgezeichnete Badegewässerqualität" eingestuft.  Aus den bisherigen Untersuchungen können keine Hinweise auf die unmittelbare Gefahr einer mikrobiellen Verschmutzung an der Badesstelle abgeleitet werden.

Wasserqualität aktuelle Badesaison

  • Probenstelle Anleger

    Untersuchungsergebnisse Vorort
    Datum abnormale Färbung Sichttiefe
    (in Meter)
    05.06.2018 nein 2,5
    08.05.2018 nein 3,5
    Untersuchungsergebnisse Labor
    Datum Intestinale Enterokokken
    KBE/100 ml
    Bewertungskriterium: 700 KBE/100 ml
    Escherichia coli
    KBE/100 ml
    Bewertungskriterium: 1800 KBE/100 ml
    Mikroskopie
    05.06.2018 <15 <15
    08.05.2018 <15 <15

aktualisiert am 20.06.2018

Marginalspalte

Kartenansicht im Geoviewer

Zuständiges Gesundheitsamt

  • Landkreis Görlitz
  • Anschrift: Robert-Koch-Str. 1, 02906 Niesky Reichertstraße 112, 02826 Görlitz
  • Telefon: 03583/721646

Sächsische Badegewässerverordnung

  • EU-Einstufung 2017 (für die Jahre 2014-2017)
EU-Einstufung: ausgezeichnet
© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz