1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

EU-Badegewässer Tagebaurestgewässer Koschen / Geierswalder See

geierswalder_see.jpg

Lage der Überwachungsstelle

Strandbereich 300 m vor der Ortslage Geierswalde

Beschreibung des Badegewässers

Zum größten Teil im Freistaat Sachsen gelegen grenzt der Geierswalder See unmittelbar an die Ortslagen Geierswalde und Kleinkoschen. Als Teil des Lausitzer Seenlandes ist er einer der "jüngeren Seen" – die Flutung wurde 2004 abgeschlossen (Endwasserstand). Seit 2006 zum Baden freigegeben, erfolgt eine stetige Weiterentwicklung als touristisches Ausflugsziel. Zahlreiche Projekte sind am Geierswalder See noch in Planung. Es stehen neben unberührten Landschaftszügen ein großer Strandbereich, zahlreiche Wassersportaktivitäten, Camping-/ Caravanmöglichkeiten, ein schwimmendes Haus und bald auch schiffbare Kanäle als direkte Verbindung zu den anderen Seen des Lausitzer Seenlandes zur Verfügung.

Infrastruktur

Parkplatz, Liegewiese, Toiletten, Kiosk, Campingplatz

Einschätzung der Wasserqualität

Der See wird seit 2009 als EU- Badegewässer gemeldet.  Das Badegewässer  weist eine sehr gute mikrobiologische Wasserqualität auf. Anhand der  Untersuchungsdaten erfolgte die Einstufung der EU- Badestelle Geierswalder See in die Kategorie "Ausgezeichnete Badegewässerqualität". Aus den bisherigen Untersuchungen ergeben sich bis jetzt keinerlei Hinweise auf die unmittelbare Gefahr einer mikrobiellen Verschmutzung an der Badestelle. Es liegen derzeit keine Anhaltspunkte für eine Gefahr der Massenentwicklung von Cyanobakterien (Blaualgen) oder von Makrophyten und sonstigen Algen vor. Verunreinigungen der Badestelle mit Schwemmstoffen, Vogelkot oder Abfällen wurden bisher nicht beobachtet. Hautausschlag durch Zerkarien (Entenbilharziose / Badedermatitis) ist bisher nicht bekannt geworden.

Wasserqualität aktuelle Badesaison

Bis zum Beginn der neuen Badesaison finden Sie hier die Untersuchungsergebnisse der abgelaufenen Saison.

  • Probenstelle Strandbereich (gekennz. Badestrand)

    Untersuchungsergebnisse Vorort
    Datum abnormale Färbung Sichttiefe
    (in Meter)
    23.08.2018 nein 1,5
    27.07.2018 nein 2
    02.07.2018 nein 2,0
    05.06.2018 nein 2
    09.05.2018 nein 2
    Untersuchungsergebnisse Labor
    Datum Intestinale Enterokokken
    KBE/100 ml
    Bewertungskriterium: 700 KBE/100 ml
    Escherichia coli
    KBE/100 ml
    Bewertungskriterium: 1800 KBE/100 ml
    Mikroskopie
    23.08.2018 <15 <15
    27.07.2018 30 94
    02.07.2018 <15 <15
    05.06.2018 <15 30
    09.05.2018 <15 <15

aktualisiert am 17.09.2018

Marginalspalte

Kartenansicht im Geoviewer

Zuständiges Gesundheitsamt

  • Landkreis Bautzen
  • Anschrift: Bahnhofsstraße 5, 02625 Bautzen
  • Telefon: 03591/5251-53212

Sächsische Badegewässerverordnung

  • EU-Einstufung 2017 (für die Jahre 2014-2017)
EU-Einstufung: ausgezeichnet
© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz