1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Veterinärmedizinisch-technische/r Assistent/in

Das Führen der Berufsbezeichnung Veterinärmedizinisch-technische Assistentin oder Veterinärmedizinisch-technischer Assistent bedarf der Erlaubnis nach dem Gesetz über technische Assistenten in der Medizin (MTA-Gesetz - MTAG). Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird durch eine staatlich anerkannte Schule für technische Assistenten in der Medizin vermittelt. Der Veterinärmedizinisch-technische Assistent führt unter Anwendung geeigneter Verfahren labordiagnostische Untersuchungsgänge in der Klinischen Chemie, der Hämatologie, der Immunologie, der Mikrobiologie, Histologie und Zytologie sowie in der Lebensmittelanalytik, der Lebensmitteltoxikologie und der Spermatologie durch (§§ 1,3 und 4 MTAG).

Bildungsvoraussetzung ist der Realschulabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder eine nach Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz