1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Hinweise zu einer Influenza-Pandemie

Hinweise für die Bevölkerung während der Influenza-Pandemie

Was ist eine Pandemie ?

Eine Pandemie ist ein weltweiter Ausbruch einer Infektionskrankheit.
Im Fall einer Influenzapandemie ist es eine weltweite Epidemie durch ein Influenzavirus. Hierbei handelt es sich um ein neues Influenzavirus, das in der Lage ist, Erkrankungen beim Menschen hervorzurufen und das von Mensch zu Mensch übertragen werden kann. Ein Virus, das zuvor nicht bekannt war und gegen das wir durch unser Immunsystem noch nicht geschützt sind.

Wie erfolgt die Übertragung des Virus?

Die Übertragung erfolgt auf dem Weg der Tröpfcheninfektion beim Husten, Niesen, Sprechen usw.

Welche Krankheitszeichen können auftreten?

In der Regel treten bei einer Influenza hohes Fieber, Schüttelfrost, Schweißausbrüche, Muskelschmerzen, Kopf- und Halsschmerzen und Husten auf.

Gibt es eine Impfung gegen das Influenza-Pandemievirus?

Es gibt einen Impfstoff. Der wirksamste Schutz gegen die Influenza ist die Impfung. Impflokale und Impftermine erfahren Sie bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt!

Kann man die Krankheit behandeln?

Eine Behandlung mit den sog. Neuraminidase-Hemmern soll gegen alle Influenza A-Viren wirksam sein. Bei Auftreten von Symptomen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, der dann das für Sie Notwendige veranlassen wird.

Was kann man tun, um eine Ausbreitung des Erregers zu verhindern?

  • Vermeidung von Kontakten zu erkrankten Personen
  • Gründliches Händewaschen nach Personenkontakt, nach der Toilettenbenutzung und vor dem Essen
  • Vermeiden von Händegeben, Anhusten und Anniesen
  • Vermeiden von Berührungen der Augen, Nase, Mund
  • Nutzung und sichere Entsorgung von Einmaltaschentüchern in Plastesäcken oder Kunststoffbeuteln
  • Ggf. Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (Maske) und einer Brille als Augenschutz
  • Empfehlung zur intensiven Raumbelüftung
  • Erkrankte sollten Wohnung nicht verlassen und keinen Kontakt zu Säuglingen, Kleinkindern, abwehrgeschwächten und chronisch Kranken haben.
  • Bei der Pflege von Erkrankten im Haushalt sind vom Pflegepersonal Mund-Nasenschutz, Schutzbrille und Handschuhe zu tragen. Eine Händedesinfektion ist nach Ablegen der Handschuhe durchzuführen!
  • Verzicht auf den Besuch von Theater, Kino, Diskothek und anderen Veranstaltungen
  • Möglichst keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und Massenansammlungen meiden

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Gesundheitsamt!

 

Marginalspalte

© Institution