1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Arzneimittelversorgung/Apotheken

Für die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln und anderen apothekenüblichen Waren stehen in Sachsen 996 öffentliche Apotheken (Stand: 31. Dezember 2013) zur Verfügung. Seit 1990 hat sich die Zahl öffentlicher Apotheken fast verdoppelt und Sachsen erreicht eine Versorgungsdichte von durchschnittlich 4.064 Einwohnern pro öffentliche Apotheke. Im Bundesdurchschnitt versorgte eine öffentliche Apotheke im Jahr 2012, 3.900 Einwohner.

Durch eine abgestimmte Bereitschaftsdienstregelung wird gesichert, dass außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten für jeden Bürger eine Apotheke in höchstens 12 Kilometern, in Ausnahmefällen bis zu 20 Kilometern Entfernung dienstbereit ist. In Regionen mit geringer Bevölkerungsdichte wird das Apothekennetz zudem durch verkehrsgünstig gelegene Rezeptsammelstellen ergänzt. Damit ist sichergestellt, dass die Apotheken in allen Regionen Sachsens eine qualitativ hochwertige Arzneimittelversorgung unter bürgerfreundlichen Bedingungen gewährleisten.

Die Arzneimittelversorgung von Krankenhäusern und Kliniken erfolgt in Sachsen durch 20 Krankenhausapotheken beziehungsweise durch öffentliche krankenhausversorgende Apotheken.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz