1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Akademische Heilberufe

Zu den akademischen Heilberufen zählen:

Die Ausbildung zum Arzt, Zahnarzt oder Apotheker erfolgt durch ein mindestens 6-jähriges Studium an einer Universität und schließt mit einer Staatsprüfung ab. Zuständige Behörde für die Erteilung der Approbation sind die Landesdirektionen in Chemnitz, Dresden und Leipzig. Örtlich zuständig ist die Landesdirektion in dessen Territorium die Tätigkeit ausgeübt werden soll. Ärzte müssen zudem eine mindestens 5-jährige Weiterbildung zum Facharzt absolvieren, um sich als Vertragsarzt (Kassenarzt) niederlassen zu können. Zuständig für die Weiterbildung ist in Sachsen die Sächsische Landesärztekammer.

Marginalspalte

Weiterführende Informationen

»Neue Ärzte braucht das Land«

Auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KVS) finden Sie unter der Rubrik: Arzt-Infos

  • Informationen zu offenen Praxissitzen in Sachsen (Punkt: Praxis-Börse) sowie zu
  • Fördermaßnahmen für Gebiete mit drohender Unterversorgung (Punkt: Praxis-Infos).

Die Sächsische Landesdirektion finden Sie hier:

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz