1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Kontrollen von landwirtschaftlichen Nutztieren

Nutztierhaltungen unterliegen gemäß Paragraf 16 Tierschutzgesetz der Aufsicht der zuständigen Lebensmittelüberwachungs- und Veterinärämter. Gemäß Artikel 7 der Richtlinie 91/629/EWG und Artikel 7 der Richtlinie 91/639/EWG über Kontrollen in der Kälber- und Schweinehaltung wird die Europäische Kommission im zweijährlichen Rhythmus durch die Mitgliedstaaten unterrichtet. Im Rahmen dieser Unterrichtung erstreckt sich die Kontrolltätigkeit der Lebensmittelüberwachungs- und Veterinärämter im Wesentlichen auf Betriebe mit größeren Tierbeständen.

Zur Beseitigung festgestellter Mängel werden von den zuständigen Veterinärbehörden gemäß Paragraf 16 Tierschutzgesetz Anordnungen getroffen beziehungsweise Maßnahmen gemäß Paragrafen 17 und 18 Tierschutzgesetz ergriffen.

Marginalspalte

Rechtsvorschriften

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz