1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Tierarzneimittelüberwachung

Titelabbildung: Zwei Mitarbeiter bei Tests im Labor. Mutter und Kind streicheln ein Schaf.

Für die Gesundheit und den Schutz von Mensch und Tier - Veterinärwesen in Sachsen
(© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz)

Für die Tierarzneimittelüberwachung in Sachsen sind die Lebensmittelüberwachungs- und Veterinärämter (LÜVÄ) der Landkreise und Kreisfreien Städte zuständig. Die Landesdirektion hat als Mittelbehörde die Fachaufsicht über die unteren Behörden. Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz überwacht als oberste Fachbehörde die Sicherheit im Verkehr mit Tierarzneimitteln und gewährleistet damit den gesundheitlichen Verbraucherschutz und die Aufrechterhaltung gesunder und leistungsfähiger Tierbestände.

Tierärztliches Dispensierrecht/Tierärztliche Hausapotheken

Das Arzneimittelgesetz räumt nur dem Tierarzt das Recht ein, unter seinem Namen Arzneimittel auch außerhalb von Apotheken zu erwerben, selbst herzustellen, aufzubewahren und abzugeben, soweit dies zur Behandlung von Tieren erforderlich ist. Aus diesem tierärztlichen Dispensierrecht resultiert auch die Berechtigung zur Führung einer tierärztlichen Hausapotheke. Diese unterliegt einer regelmäßigen Kontrolle durch die zuständige Behörde (LÜVA).

Pharmazeutische Unternehmen und Vertriebswege von Tierarzneimitteln

Die Tierarzneimittelüberwachung beginnt bei den Herstellern von Tierarzneimitteln. Für die Zulassung von Tierarzneimitteln ist das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) zuständig. Bedeutsam ist auch die Kontrolle der Vertriebswege von Tierarzneimitteln und Fütterungsarzneimitteln.

Landwirtschaftliche Erzeugerbetriebe

Die Überwachung der Einhaltung der arzneimittelrechtlichen Vorschriften in den landwirtschaftlichen Erzeugerbetrieben ist Bestandteil des gesundheitlichen Verbraucherschutzes. Tierhalter und behandelnde Tierärzte tragen gemeinsam die Verantwortung für den Umgang mit und die Anwendung von Tierarzneimitteln.